WAS IST EIN FTF/FTS?

FTF ist ein Fahrerloses TransportFahrzeug (FTS=Fahrerloses Transportsystem), das Transportaufgaben automatisiert und ohne Bedienung von aussen durchführt.

NAVIGATIONS TECHNOLOGIE

Die Wahl der Navigationstechnologie für Fahrzeuge mit automatischer Lenkung ist ein wichtiger Schritt für den Erfolg der Anwendung. Optimale Leistung wird durch die Berücksichtigung von Umweltfaktoren und logistischen Anforderungen bei der Auswahl geeigneter Navigationstechnologie angestrebt. Die Fähigkeit von FTS, auf hohem Niveau in ihre Umgebung zu integrieren und in Harmonie zu arbeiten, ist gleichzeitig ein Sicherheitsaspekt. Unter Berücksichtigung der Sicherheits-, Leistungs- und Flexibilitätsaspekte der Anwendung werden die zu verwendenden Navigationsmethoden professionell durch die Beratung unseres Teams festgelegt.

Laser navigation

      Laserbasierte Navigationstechnologien variieren nach Anwendungsmethoden. Unsere 2D Lasernavigation basiert auf der Reflexion von Lichtimpulsen, die an Objekte gesendet werden, und der Berechnung der Position des Fahrzeugs, indem diese Reflexionen durch eine Reihe von Operationen an den Sensoren und Prozessoren des Fahrzeugs interpretiert werden.

 

    Hierzu erfolgt eine Platzierung von Reflektoren entlang der Fahrzeugstrecke. Auf diese Weise aktualisiert das Fahrzeug kontinuierlich die Positionsinformationen und fährt auf der Route. Der Vorteil dieser Anwendung besteht darin, dass keine Bodenbearbeitungen erforderlich sind und die Routenänderungen leicht durchgeführt werden können.

 

 

    Dadurch entfallen geringe Installations- und Wartungskosten an und eine flexible Verkehrssteuerung ist vorhanden.

Induktive Navigation

    Bei der induktiven Navigation werden Drähte entlang der Route auf dem Boden platziert, die vom Fahrzeug verfolgt werden. An Bord befindliche Sensoren ermöglichen es dem Fahrzeug, entlang der Drähte zu fahren, ohne die Spur zu verlassen.

Diese Art der Navigation wird eher bevorzugt, wenn sich das Anlagenlayout lange Zeit nicht ändert. Es können jedoch hohe Kosten für die Verdrahtung des Bodens entstehen

Optische Navigation

    Ähnlich wie bei der induktiven Navigation beruht es auf dem Prinzip, dass die Fahrzeugroute auf dem Boden markiert wird und das Fahrzeug sich entlang dieser Linie bewegt. Es ist einfach anzuwenden, da keine intensiven Arbeiten am Boden erforderlich sind ausser der Markierung.

ZENTRALES STEUERUNGS SYSTEM

    Eine wirksame Überwachung und Steuerung der FTS-Aktivitäten wird durch zentrale Kontrollstationen gewährleistet, die sich an geeigneten Stellen befinden.Zentrale Kontrollstationen ermöglichen den Fernzugriff auf Fahrzeuge. Informationen zu Geschwindigkeit, Position und Batterie des FTS können über zentrale Steuerstationen abgefragt werden. Der FTS-Verkehr kann überwacht und Güter / Fahrzeuge zu bestimmten Punkten geleitet werden. OTAKS ist eines von zwei wichtigen Elementen, die die Funktionsfähigkeit von zentralen Kontrollstationen ermöglichen. Das andere ist die Central Station Software

OTAKS System

Das OTAKS-System steuert das elektrische Transportfahrzeug gemäß den Vorgaben der Central Station Software.Das unten angegebene System kann mit modularem Aufbau in kurzer Zeit mit anderen Systemen kompatibel gemacht werden

Systemfeatures

  • Hochpräzises Bewegungssteuerungssystem
  • Hochauflösendes Leitungsüberwachungssystem
  • Adressierungs- und Barcode-Identifikationssoftware
  • Kommunikations- und Standortberichtssoftware
  • Antikollisionssystem
  • Fähigkeitsarbeit bei schlechten Bodenverhältnissen
  • Möglichkeit zur unbegrenzten Anzahl von Adressen
  • Kompatibilität und einfache Integration in eine Vielzahl von Fahrzeugperipheriegeräten

Central Station Software

Unsere Central Station-Software führt und überwacht die Fahrzeuge ständig mit dem OTAKS-System. Die Central Station Software ordnet die Aufgabe den Fahrzeugen entsprechend den Anforderungen zu und überwacht standig die Standorte der Fahrzeuge, die Auslastung der Batterie, die aktuelle Hindernisinformationen und die Routenpläne

Funktionen der Central Station-Software

  • Visuelle Zuordnung
  • Autonome kürzeste Wegplanung
  • Manuelle Routenplanung
  • Verfolgung von Fahrzeugposition und Statusinformationen
  • Flexible Schließung und Öffnung der Straße
  • Fernbedienung für manuelle Bewegungssteuerung
  • Fernsteuerung der Fahrzeuggeschwindigkeit
  • Wenn der Ladezustand der Fahrzeugbatterie abfällt, senden Sie diese selbst an die Ladestation
  • Leicht integrierbare Struktur in die Software wie Bestandskontrolle und Produktionsplanung

BATTERIEMANAGEMENT

Der unterbrechungsfreie Betrieb in FTF-Systeme hängt direkt mit der Wiederaufladbarkeit und den Möglichkeiten des Batteriewechsels zusammen. Durch die Berücksichtigung der Einrichtungsbedingungen bietet Transolt die am besten geeigneten Lademöglichkeiten für FTS.

In Einrichtungen mit wenigen FTS- und einer Schichtbetriebsart können die Fahrzeuge direkt an der Ladestation aufgeladen werden

Die Batterien können abwechselnd in Vollschichtbetrieben geladen werden. Die Kontinuität wird durch manuelles oder automatisches Austauschen der Batterie am Fahrzeug sichergestellt. Dieser Vorgang erfolgt automatisch mit den vom Zentralsteuerungssystem bereitgestellten Einrichtungen. Fahrzeuge, die auf den Batteriestatus überwacht werden, können sich autonom zur Ladestation wenden.

SICHERHEIT

Traditionelle Transportfahrzeuge verursachen seit Jahren auf der ganzen Welt Unfälle. Bedienungsfehler spielen bei diesen Unfällen eine große Rolle. Nach den Berichten der amerikanischen Arbeitsschutzbehörde (OSHA) kommt es in Amerika alle drei Tage zu einem Staplerunfall. 45% dieser Unfälle gelten als Absturz mit einem Fußgänger oder Objekten

  • FTS sind mit hochrangigen Antikollisionssystemen und Warnsystemen ausgestattet
  • FTS reagiert empfindlicher auf Hindernisse, die plötzlich auf der Straße auftauchen, als ein Bediener
  • Transolt FTSs verfügen über die höchste technologische Ausrüstung für die Arbeitssicherheit
  • Laserscanner und Näherungssensoren analysieren die Positionen und Bewegungen von Objekten. Wenn sich das Fahrzeug der Sicherheitszone nähert, verringern sie ihre Geschwindigkeit und warnen ihre Umgebung
  • Wenn der Sicherheitsabstand überschritten wird, bleibt das FTS stehen und wartet, bis die Gefahr verschwunden ist

VORTEILE

Sicher
Wirtschaftlich
7/24 einsatzfähig
  • Durch die 7/24-Betriebsfähigkeit sowie niedrige Wartungskosten werden signifikante Einsparungen der Intralogistikkosten ermöglicht.
  • Das FTS ermöglicht durch das datenbasierte Tracking & Control System eine kontiunierliche Steigerung der Effizienz und Geschwindigkeit ihrer Transportprozesse.
  • Mit dem FTS-System werden unnötige Raumnutzung minimiert und Transport-/Lagerbereiche effizienter genutzt.
  • Durch die Lidar-basierte Sicherheitsaustattung werden Transportunfälle und Produktunfälle minimiert.